Schminke und Make-up – die Schönheit unterstreichen

Wir Mädels wollen schön sein, das ist klar! Dazu gehört für viele von uns auch, dass wir unsere natürliche Schönheit unterstreichen wollen. Zum Glück gibt es dazu jede Menge Produkte auf dem Markt. Was du alles zum Schminken brauchst, erfährst du hier.
Alles was es an Schminke und Make-Up gibt:

Make-Up:

Make-Up ist die getönte Creme, die du dir auf die Haut aufträgst. Damit deckst du Unebenheiten ab. Make-Up macht den Teint ebenmäßiger. Es gibt deckenderes und weniger deckendes Make-Up. Je nach Bedarf.

Concealer:

Das ist meist ein Stift, der hautfarbende Paste spendet. Damit werden hartnäckigere Rötungen oder Pickel zusätzlich abgedeckt. Auch Augenringe werden oft extra mit Concealer abgedeckt. Der Concealer kann zusätzlich verwendet werden, wenn du bereits Make-Up aufgetragen hast, und noch hartnäckigere Unebenheiten zu sehen sind.

Mascara:

Wimperntusche – das macht die Wimpern schön dick und auffällig. Für einen tollen Augenaufschlag.

Lidschatten:

Mittlerweile gibt es Lidschatten in sehr vielen Variationen: Den Klassiker in Puderform mit kleinem Pinselschwämmchen, geschmeidigen Creme-Lidschatten aus kleinen Töpfchen zum Auftupfen mit dem Finger, Stift-Lidschatten zum einfachen Auftragen und einiges mehr. Das Wichtigste ist die richtigen Farben passend zu deinem Typ zu wählen.

Eye-Liner:

Hier gibt es Kohle-Eye-Liner in Buntstift-Form oder nasse Eye-Liner mit feinem Pinsel. Nasse Eye-Liner halten länger, die Konturen wirken härter und präziser. Kohle-Eye-Liner machen einer weicheren Strick und wirken oft natürlicher.

Augenbrauen-Former:

Hier gibt es vorwiegend einfache Stifte in Buntstift-Form oder kleine braune Farb-Tigel mit Brauen-Pinselchen zum Auffüllen und Schattieren.

Rouge:

Mit dem passenden Puder-Rouge oder Creme-Rouge werden die Wangen erfrischt und modelliert. Das formt das Gesicht und zaubert einen gesunden Teint.

Lip-Liner:

Bevor ein Lippenstift aufgetragen wird, werden die Lippenkonturen mit einem passenden Lip-Liner nachgemalt.

Lippenstift:

Nach dem Lip-Liner folgt der eigentliche Lippenstift, mit dem die gesamten Lippen ausgemalt werden. Als Alternative gibt es Lipgloss – der glänzt mehr und kann auch farblosen Glanz spenden.

Camouflage:

Dieses extrem deckende Make-Up kann verwendet werden, um z.B. Feuermale, Besenreißer oder andere intensive Haut-Verfärbungen abzudecken. Das würde ein normales Make-Up nicht schaffen.

Puder:

Hautfarbener Puder wird mit dem Schwämmchen oder Pinsel zart auf der Haut verteilt, und mattiert den Teint. Zusätzlich fixiert er das Make-Up darunter und perfektioniert das Hautbild.

Bronze-Puder:

Seidenschimmernder Puder mit Bräunungseffekt zaubert einen wunderschönen Sommerteint – oder unterstreicht goldene Sommerbräune.

Damit kennst du alle wichtigen Arten von Schminke und Make-Up. Um die richtigen Farben zu verwenden, musst du herausfinden, welcher Typ du bist. Mehr zu Farbtypen erfährst du in unserem Artikel Typberatung: Welcher Farbtyp bist du?